Bundeskinderschutzgesetz - Infos und Umsetzungstipps

Mit dem Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) sind erstmals verbindliche Maßnahmen für die freien Träger der Jugendarbeit festgeschrieben worden (u.a. der Ausschluss von einschlägig vorbeschraften Personen aus der Jugendarbeit mittels Einsichtnahme in Führungszeugnisse). Deren Umsetzung auf lokaler Ebene bedarf eines dauerhaften Prozesses der Beschäftigung mit Präventionsmaßnahmen zur Kindeswohlgefährung und sollte mit den Führungszeugnissen erst anfangen. Vielmehr ist die Entwicklung eines umfassenden Schutzkonzeptes für den eigenen Jugendverband und dessen laufende Umsetzung die große Herausforderung, die aber auch die Chance einer deutlichen Professionalisierung mit sich bringt.


Die Jugendringe im Kreis Stade haben mit den Jugendämtern gemeinsam eine Reihe vor Vorarbeiten zur Umsetzung des BKiSchG im Landkreis geleistet (u.a. durch die Ausarbeitung von Mustern und die Zusammenstellung relevanten Materials), aber auch laufend werden durch Fortbildungs- und Beratungsangebote Hilfestellungen für die Bewältigung der durch das neue Gesetz gestellten Aufgabe bereit gehalten.

Aktuelle Fortbildungsangebote des Kreisjugendringes:

 

Prävention sexueller Gewalt in der Jugendarbeit – Hilfe! Erlebt da jemand sexuelle Gewalt?

3. Oktober 2015, 10 - 17 Uhr

Referentin: Renate Bergmann

 

Mädchen und Jungen erleben sexuelle Belästigung und Gewalt nicht nur von Erwachsenen, sondern in erheblichem Umfang auch von gleichaltrigen oder älteren Kindern und Jugendlichen. Auch in der offenen Jugendarbeit, in Vereinen, Gruppen und bei Ferienfreizeiten gab und gibt es immer wieder sexuelle Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen. Handeln als Jugendleitung ist umso effektiver, je mehr man sich im Vorfeld mit dem Thema auseinandergesetzt hat, Handlungsstrategien und Hilfsmöglichkeiten kennt. Sowohl Handlungsstrategien als auch Hilfsmöglichkeiten werden in diesem Seminar thematisiert.

-> Anmeldung unter info@kjr-stade.de



Entwicklung von Schutzkonzepten

4.11.2015 und 18.11.2015 und ein dritter Termin im Februar 2016,
jeweils 18.00 – 21.00 Uhr, Kreisjugendring Stade

Referentin: Renate Bergmann

 

Es wird darum gehen, gemeinsam den Rahmen, die Möglichkeiten und Elemente von Schutzkonzepten für Vereine zu erarbeiten. Um die Fortbildungseinheiten auf die Erfahrungen und Bedürfnisse der Teilnehmenden anzupassen und damit alle die Möglichkeit haben, für ihren jeweiligen Verein / Verband zu profitieren, bitte ich Sie / Euch, wenn möglich ein paar Dinge im Vorfeld in Erfahrung zu bringen bzw. zu der Fortbildung mitzubringen:

  • Vereinssatzung
  • Gibt es im jeweiligen Verein / Verband / Landesverband schon ein Schutzkonzept? Wenn ja, wäre es schön, wenn es mitgebracht werden könnte oder klar wäre, welche Elemente es enthält.

-> Anmeldung unter info@kjr-stade.de

 

Bundeskinderschutzgesetz - worum geht es hier
Präsentation der Kooperation aus Jugendämtern und Jugendringen im Landkreis Stade
2014-04 BKiSchG Präsentation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 85.8 KB
Vereinbarung Bundeskinderschutzgesetz
zu schließende Vereinbarung zwischen freiem Träger und Jugendamt mit zahlreichen Anlagen
Vereinbarung Bundeskinderschutzgesetz BU
Adobe Acrobat Dokument 129.8 KB

An die Vereinbarung angehängte Anlagen:

1a. Mögliche Bausteine eines Schutzkonzeptes

1b. Muster einer Notfallregelung

2. Liste der Ansprechpersonen

3a. Relevante Tätigkeiten für eine Einsichtnahme ins Führungszeugnis

3b. Prüfschema zur Einsichtnahme ins Führungszeugnis

4. Datenschutzhinweise


Weitere nützliche Dokumente:

Gesetzestexte §8a und §72a
Handout Gesetzestexte Jugendarbeit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 16.1 KB
Zum Ausschluss führende Straftaten
Relevante Straftaten nach §72a.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.2 KB
Muster einer Selbstverpflichtungserklärung für Ehrenamtliche
Muster_Selbstverpflichtungserklärung.doc
Microsoft Word Dokument 25.5 KB
Muster zur kostenlosen Betragung von Führungszeugnissen
Muster Kostenbefreiung _für das Führungs
Microsoft Word Dokument 12.5 KB
Gesetzesgrundlage für kostenfreie Führungszeugnisse
Führungszeugnis Merkblatt Stand Januar 2
Adobe Acrobat Dokument 21.2 KB
Muster zur Dokumentation der Einsichtnahme ins Führungszeugnis
Muster zur Dokumentation der_ Einsichtna
Microsoft Word Dokument 11.1 KB
Alle Dokumente zum BKiSchG gezipt
Vereinbarung BKiSchG inkl Vorlagen.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 379.9 KB

Telefonnummern

Spielmobil: 0152-04933305

Sprinter: 0170-8014347

SJR-Büro (AB): 04161-2981

 

Terminhinweise

Ü20 Jugendleiter-Grundausbildung

 

17./18. Feb. + 24./25. Feb. + 10./11. März 2018

 

-> Seminarbeschreibung

am Fr., 23. Feb. 2018

8.30 bis 12.30 Uhr

in der Halepaghen-Schule

 

-> zur Veranstaltungsseite

 

Nächste Mitgliederversammlung

 

Do., 15. März 2018
um 19:30 Uhr