Ziel des Sommer Camps ist dasgegenseitige Kennenlernen unterschiedlicher Kulturen und Länder über den persönlichen Kontakt zu Gleichaltrigen vor Ort.

 

 

Reiseplan (22. Juli bis 8. August 2019)
Zunächst reisen die israelischen TeilnehmerInnen in Hamburg an und werden von den deutschen TeilnehmerInnen am Flughafen empfangen (22. Juli 2019). Gemeinsam geht es dann für zwei Tage nach Hude (bei Bremervörde). In der Jugendbildungsstätte können sich die TeilnehmerInnen kennenlernen und austauschen, bevor das einwöchige Programm in Buxtehude startet. Anschließend fliegt die Gruppe gemeinsam ab Hamburg nach Tel Aviv und erlebt dort den zweiten Teil des Jugendaustauschs in Israel (vom 1. bis 8. August 2019).

 

Programm

Das Programm in Deutschland beginnt mit gemeinsamen Aktivitäten zum Kennenlernen in der deutsch-israelischen Gruppe. Anschließend steht ein abwechlungsreiches Programm mit Ausflügen auf dem Plan. Dabei ist auch das Ziel, unseren Gästen den Alltag in Deutschland näherzubringen.

Für den Gegenbesuch in Israel sind ebenfalls Pogrammpunkte vorgesehen, die das Kennenlernen der israelischen Lebensweise und Kultur ermöglichen. Auch hier gibt es natürlich auch Ausflüge nach Jerusalem und an das Tote Meer.

Ein Schwerpunkt der Begegnung wird zudem die gemeinsame Auseinandersetzung mit dem Shoah-/Holocaustgedenkens sein.

Das Programm in Deutschland wird von der Gruppe mit den JugendleiterInnen gemeinsam entwickelt und durchgeführt - mitmachen und mitorganisieren steht auf der Tagesordnung!

 

Gruppe

Bei einem Internationalen Jugendaustausch treffen sich gleichaltrige Gruppen aus zwei verschiedenen Ländern. In unserem Fall sind es 13 TeilnehmerInnen aus jedem Land, die von zwei erfahrenen JugendleiterInnen begleitet werden. Die Fahrtsprache ist Englisch - die Beherrschung der Sprache für das Kommunizieren ist daher erforderlich, um an den Gesprächen und Diskussionen teilnehmen zu können.

 

Unterbringung

Jede/r TeilnehmerIn des Austauschprogramms wohnt eine Woche bei einer/m israelischen TeilnehmerIn mit in der Familie (Home Hospitality). Umgekehrt ist vorgesehen, dass jede/r Teilnehmer/in aus Deutschland einen israelischen Gast bei sich unterbringt. Zu Beginn des Jugendaustauschs erfolgt die gemeinsame Unterbringung für zwei Tage in der Jugendbildungsstätte des Landkreises Stade in Hude.

 

Veranstalter

Die Internationale Jugendbegegnung nach Israel findet statt zwischen dem Stadtjugendring  Buxtehude (SJR) und dem Gemeindezentrum der Stadt Netanya (East). Matnasgan, wie der dortige Partner heißt, ist ein gemeinnütziger, anerkannter freier Träger der Jugendarbeit in seiner Gemeinde und hat langjährige Erfahrung in der Durchführung von Austauschprogrammen.

 

Sicherheitshinweise

Für den Stadtjugendring und Matnasgan als gemeinsame Reiseveranstalter hat die Sicherheit der TeilnehmerInnen während der Durchführung des Austausches stets höchste Priorität. Programmverlauf sowie logistische Rahmenbedingungen (u.a. keine Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, Meidung von Menschenansammlungen, keine Besuche in Risikogebieten) werden kontinuierlich und unmittelbar der aktuellen Sicherheitslage angepasst. Kurzfristige Programmänderungen aufgrund geänderter Sicherheitslage sind möglich (insbesondere bei dem Besuch Jerusalems). Für den Fall, dass sich die Situation vor Ort verschärft, kann es zu einer kurzfristigen Absage des Israel-Besuchs bzw. zu einem Abbruch der Reise kommen.

Maßgeblich sind dabei die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes / der Deutschen Botschaft sowie die Handlungsempfehlungen unserer israelischen Partner vor Ort. Dennoch können die Reiseveranstalter keine Sicherheitsgarantie und keinen Schutz garantieren. Die Teilnahme an dem Austauschprogramm kann daher nur in eigener persönlicher Verantwortung und im Bewusstsein des individuellen Risikos erfolgen.

 

Teilnahmebeitrag

Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 300 Euro für die gesamten 17 Tage. Darin enthalten sind Flug nach Israel und zurück, Transferkosten zum Flughafen, Verpflegung (Vollpension in Israel, Mittag und Abendessen in Deutschland), Programm in Israel und in Deutschland. Nicht enthalten sind Taschengeld und Gastgeschenke.

 

Die tatsächlichen Kosten liegen pro TeilnehmerIn bei ca. 1000€ pro Person, d.h. knapp 70% werden bereits durch Fördermittel des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend getragen.

Wir weisen darauf hin, dass Teilnahmerbeiträge auf Antrag durch die Kommune bezuschusst werden können. Gerne unterstützen wir bei der Beantragung - kontaktiert uns dafür am besten direkt!

 

 

Bewerbung

Haben wir Dein Interesse geweckt, dann bewirb' Dich mit dem Online-Formular am Ende der Seite für einen der Teilnehmerplätze.

 

 

Bewerbungsvoraussetzungen

Um am Sommer Camp mit Israel teilnehmen zu können solltest du folgende formale Voraussetzungen erfüllen:

  1. Alter zwischen 16 und 19 Jahren
  2. Sprachkenntnisse in Englisch

 

Außerdem ist es von Vorteil (aber nicht erforderlich) wenn,

  • du aus Buxtehude oder Umgebung kommst,
  • du als JugendleiterIn bei einem Jugendverband aktiv bist.

 

-> zur Online-Bewerbung

 

 

Zum weiteren Ablauf:

Nach Eingang des Bewerbungsbogen setzen wir uns zeitnah mit dir in Verbindung. Die Besetzung der Plätze erfolgt laufend mit dem Eingang der Bewerbungen.

 

Bei Fragen, Klärungsbedarf, Finanzierung und weiteren Angelegenheiten zum Camp mit Israel meldet euch gerne bei unserer Austauschkoordinatorin für Israel, Anna Bundt, per Email unter anna@sjr-buxtehude.de oder per Telefon unter 0151-51441368.

 

 

Wir freuen uns sehr auf euch und hoffen, dass DU dabei bist!

 

 

 

Terminübersicht:

  • Vorbereitungswochenende: 7. bis 9. Juni 2019
  • Vorbereitungstreffen: 6. Juli 2019
  • Israelische Delegation in Buxtehude (Deutschland): 22. Juli bis 1. August 2019
  • Besuch in Israel: 1. bis 8. August 2019
  • Nachbereitung: 31. August 2019

 

Das Austauschprogramm mit Israel wird auch in diesem Jahr wieder durch das Bundesfamilienministerium im Rahmen des Kinder- und Jugendplanes (KJP) gefördert. Nur dadurch können wir dieses unvergessliche Austauschprogramm zu einem günstigeren Teilnahmepreis anbieten.

Unsere Austauschmaßnahmen werden unterstützt und gefördert durch ConAct - das Koordinierungszentrum für den Deutsch-Israelischen Jugendaustausch.

Telefonnummern

Spielmobil: 0152-04933305

Sprinter: 0175-8706521

SJR-Büro (AB): 04161-2981

 

Terminhinweise

Mitgliederversammlung

im November 2019

Termin noch offen