Internationale Jugendarbeit bezeichnet die persönliche Begegnung junger Menschen aus verschiedenen Ländern im Rahmen von außerschulischen Maßnahmen. Sie bietet Räume zur Begegnung und zum Austausch von jungen Menschen und Fachkräften mit unterschiedlichen kulturellen und sprachlichen Hintergründen und aus verschiedenen Nationen. Während ein Austausch aus Besuch und Gegenbesuch besteht, finden multinationale Camps bei einem Gastgeber statt.

 

„Ein Austausch ermöglicht den Teilnehmenden zwei neue Perspektiven: Einerseits lernt man seine Heimat neu kennen, andererseits erlebt man ein neues Land. Während des Austausches wurden aus fremden Personen zweier völlig unterschiedlicher Länder Freunde. Vorurteile wurden abgebaut, während die Jugendlichen ihre Zeit in den Gastfamilien der jeweiligen Austauschpartner verbrachten. Dort lernten sie ein Leben kennen, dass dem Gewohnten in unerwartet vielen Punkten ähnelte.“

 

                                                     Marvin Fendt, Teilnehmer beim Isreal-Austausch 2017

 

Internationale Begegnungen und Projekte ermöglichen es jungen Menschen, andere Länder und Kulturen kennen zu lernen, Vorurteile abzubauen und die eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Internationale Jugendarbeit leistet einen entscheidenden Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen und fördert – neben Sprachkompetenz - Selbstsicherheit, Teamfähigkeit sowie Weltoffenheit.


Auch Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe erhalten durch internationale Begegnungen die Gelegenheit, sich mit den Themen und Strukturen anderer Länder auseinanderzusetzen. So können sie gute Beispiele für die eigene Praxis in der Jugendarbeit sammeln,aber natürlich gewinnen Fachkräfte an Sprachfähigkeit und Persönlicher Erfahrung. Zusammenfassend ist eine Internationale Begegnung für Fachkräfte praktisch eine längere Fortbildung mit Auslandsaufenthalt.

 

Der Stadtjugendring engagiert sich in der Internationalen Jugendarbeit aber auch zur Stärkung der Jugendarbeit in Buxtehude:
Jugendliche TeilnehmerInnen sollen durch die positiven Erfahrungen und Erlebnisse bei den internationalen Austausch-Maßnahmen und Camps dazu motiviert werden, selbst positiv in die Gesellschaft hinein zu wirken, z.B. als JugendgruppenleiterIn in einem Verein oder als MultiplikatorIn für zukünftige internationale Programme.


Der Fachkräfteaustausch hingegen soll die intensive Vernetzung und Kooperation der aktiven Ehrenamtlichen aus den verschiedenen Jugendverbänden fördern und neue Perspektiven auf das eigene Handeln entwickeln. Darüber hinaus stellt der Fachkräfteaustausch die internationalen Kooperationen auf eine breite Basis und sichert dadurch den Fortbestand der Austauschprogramme.

Telefonnummern

Spielmobil: 0152-04933305

Sprinter: 0175-8706521

SJR-Büro (AB): 04161-2981

 

Terminhinweise

Sommer Camp Israel

16 bis 19 Jahre

22. Juli - 08. August 2019

-> weitere Infos

International Youth Camp Lazurny (Russland)

18 bis 22 Jahre

21. Juli bis 5. August 2019

-> weitere Infos