Keine StopMotion: Jugendleiterinnen und Jugendleiter des Landkreis Stade sorgen für Bewegung im 51. Jahr von Lille Bodskov

Über 80 Jugendleiterinnen und Jugendleiter bilden sich fort in Lille Bodskov, DK
Über 80 Jugendleiterinnen und Jugendleiter bilden sich fort in Lille Bodskov, DK

Über 80 aktive Jugendleiterinnen und Jugendleiter trafen sich vom 22. bis 25. Mai, um sich auszutauschen und fortzubilden.Das Pfingstwochenende im dänischen Lille Bodskov ist für die Ehrenamtlichen der Kooperationspartner Kreisjugendpflege Stade, Kreisjugendring Stade, Stadtjugendring Buxtehude und der Stadtjugendpflege Buxtehude längstein fester Termin im Kalender. Als Dank für ihr Engagement dürfen sie drei Tage kostenfrei den traditionellen Ferienfahrten-Zeltplatz an der Ostsee genießen. Das Pfingstlager bietet die Gelegenheit, Einsatzmöglichkeiten der Kooperationspartner kennen zu lernen, sich auszuprobieren, neue Ideen für die Jugendarbeit zu erhalten und so das eigene Repertoire zu erweitern.

Einübung der Eskimorolle in der Ostsee
Einübung der Eskimorolle in der Ostsee

Die vielseitigen Interessen der Betreuer spiegelten sich im Angebot wider: Was muss ich bei der Erstellung eines Stop Motion Films beachten, damit aus einzelnen statischen Bildern, die Illusion einer Bewegung erzeugt werden kann? Wie geht man am besten mit schwierigen Teilnehmern um? Wie spreche ich einen Konflikt offen in der Betreuerschaft an, ohne zu riskieren, dass schlechte Stimmung aufkommt und man weiterhin gut zusammen arbeiten kann? „Hier ist sehr viel Empathie und auch ein großes Maß an Selbstkontrollenötig.“, weiß Jan Hardekopf nach seiner Teilnahme am Workshop zu berichten.

Die selbsttragende Da Vinci Brücke
Die selbsttragende Da Vinci Brücke

Das Pfingstwochenende bietet Neueinsteigern in der Jugendarbeit auch den Austausch mit Betreuern, die nicht mehr aktiv sind, aber über viele Tipps und Tricks verfügen und ihre Erfahrungen teilen können. Spaß und Spiel kamendieses Jahr auch nicht zu kurz: kreatives Auspowern mit Bewegungsspielen,mit Kajaks Eskimorollen in der Ostsee üben oder die eigenen Fähigkeiten beim Slacklining und Jonglieren unter Beweis zu stellen, waren Bestandteil der Workshops. Als Team konnte man sich auch der Herausforderung stellen, eine selbsttragende Brücke nach dem Prinzip da Vincis zu bauen, denn eine gute Kommunikation in der Betreuergruppe ist wichtig für gelingende Zusammenarbeit. Kleine Highlights waren ein selbstgebautes Bällebad, die Feuershow des Poi-Seminars und das gemeinsame Grillen. Ganz spontan ergab sich auch noch der Lagerfeuerworkshop, bei dem man abends den Tag ausklingen ließ und sich Anekdoten aus der Jugendarbeit zu berichten wusste. „Ich komme immer wieder gerne hierher!“so Hannes Beckmann, langjähriger Jugendleiter. „Die Stimmung ist unglaublich und Lille Bodskov ein wunderschöner Ort, um sich auf die Sommerfreizeiten vorzubereiten!“

 

Weitere Informationen zu Aus- und Fortbildungen für JugendleiterInnen und solchen, die es werden wollen, gibt es via: www.gelbe-broschuere.de


Lille Bodskov dient dem Landkreis Stade seit über 50 Jahren als Bildungseinrichtung. Neben den berühmten Zeltlagern wird die Anlage von Vereinen, Schulen, Jugendkonferenzen und Jugendpflegen genutzt.

Telefonnummern

Spielmobil: 0152-04933305

Sprinter: 0170-8014347

SJR-Büro (AB): 04161-2981

 

Terminhinweise

Nächste Mitgliederversammlung

 

Mo., 18. Juni 2018
um 19:30 Uhr

 

Russland-Jugendcamp

22. Juli bis 4. August 2018

für 17 - 22 Jahre

 

Anmeldeschluss: 28.04.

 

-> zur Bewerbung