Sa

25

Feb

2017

20 Praxisvorträge auf der Ausbildungsmesse

Der Messetermin rückt näher und nach und nach werden jetzt die fertigen Unterlagen online gestellt. Als erstes ist das Vortragsprogramm fertig geworden und steht zum Abruf bereit (s.u.). Weitere Unterlagen folgen in den nächsten Tagen.

 

Ingesamt 20 Praxisvorträge werden auf der diesjährigen Ausbildungsmesse angeboten. Im Vortragsprogramm gibt es Informationen zu konkreten Ausbildungs- und Studienangeboten direkt von den Personalern der Unternehmen selbst. Darüber hinaus werden Vorträge zu weiterführenden Schulbesuchen, Auslandsaufenthalten und Stipendien angeboten.

 

Der Besuch der Vorträge ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ein paar Minuten vor Beginn des Vortrags am Vortragsraum zu sein, ist durchaus empfehlenswert, denn die Plätze sind bei jedem Vortrag begrenzt und erfahrungsgemäß sehr begehrt.

Praxisvortragsverzeichnis 2017
Vorträge auf der 16. Buxtehuder Ausbildungsmesse am 17. März 2017
2017 Praxisvorträge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 179.6 KB

Di

21

Feb

2017

Der Jugendbus steht vor dem Aus

Jugendbus Einstein neben dem Stadtjugendring Sprinter auf dem Freizeithaus-Parkplatz - Foto: Tageblatt
Jugendbus Einstein neben dem Stadtjugendring Sprinter auf dem Freizeithaus-Parkplatz - Foto: Tageblatt

BUXTEHUDE. Optisch macht der große, gelbe, US-amerikanische Schulbus einiges her. Genutzt wurde das kultige Fahrzeug bis 2012 von der Jugendhilfe der Stadt Buxtehude für mobile Jugendarbeit – vorzugsweise in den Ortschaften.

 

Seitdem gibt es in der Jugendhilfe niemanden mehr, der einen Führerschein der notwendigen Klasse und die Qualifikation für die Jugendarbeit in sich vereint. So steht der Bus weitgehend beschäftigungslos auf dem Gelände der KVG in Buxtehude herum und kostet Geld. 2000 Euro bis 3000 Euro pro Jahr kostet der Unterhalt für das in die Jahre gekommene Fahrzeug laut Jugendpfleger Gabriel Braun. Politik und Verwaltung der Stadt waren sich nach kurzer Diskussion weitgehend einig, den Schulbus durch einen im Haushalt ohnehin vorgesehenen Sprinter mit Anhänger zu ersetzen. Außerdem wird die Verwaltung einen Vorschlag erarbeiten, was mit dem Bus passieren soll.

 

www.tageblatt.de 21.02.2017 Autor: Björn Vasel

Di

21

Feb

2017

Politik will Skateranlage aufwerten

Bei der Einweihung des Skaterplatzes im Jahre 2011 wurde bereits über Erweiterungen gesprochen, nun soll es konkreter werden.
Bei der Einweihung des Skaterplatzes im Jahre 2011 wurde bereits über Erweiterungen gesprochen, nun soll es konkreter werden.

BUXTEHUDE. Die Skateranlage an der Konrad-Adenauer-Allee in Buxtehude soll aufgewertet und ausgebaut werden. Diesen Antrag hatte die CDU-Ratsfraktion bereits vor einem halben Jahr gestellt. Durch die Kommunalwahl im September 2016 wurde der Antrag erst jetzt im Jugendhilfeausschuss diskutiert. Die CDU will dort einen zusätzlichen Soccerplatz einrichten, vergleichbar mit dem Platz am Orchideenweg. „Wir haben den Standort auch deshalb ausgesucht, weil es dort Erweiterungsmöglichkeiten gibt“, sagte der CDU-Abgeordnete Alexander Krause. Von den anderen Fraktionen gab es Zustimmung. Die Verwaltung will einen Vorschlag für den Haushalt 2018 erarbeiten. Die Kosten dürften bei geschätzt 50 000 Euro liegen. Geprüft werden soll auch die Möglichkeit, auf dem Platz überdachte Sitzgelegenheiten aufzubauen. Daran mangelt es bisher auf der Anlage.

 

Noch nicht ganz geklärt ist, ob es auch eine Graffitifläche in der Nähe der Anlage geben soll. Während der städtische Jugendpfleger Gabriel Braun die aktiven Skater so verstanden haben will, dass sie das nicht wollen, hatte der SPD-Ratsherr Ismet Özgün genau den gegenteiligen Eindruck aus seinen Gesprächen mit den Skatern mitgebracht. Das Problem: Wenn die Skaterelemente auf der Anlage besprüht werden, würde es für die Skater gefährlich, weil die Flächen stumpfer werden und damit das Unfallrisiko steigt.

 

www.tageblatt.de 21.02.2017

 

 

 

Fr

10

Feb

2017

Jetzt anmelden zur deutsch-israelischen Jugendbegegnung 2017

In diesem Jahr findet die deutsch-israelische Jugendbegegnung wieder in den Sommerferien statt:

Die erste Woche verbringt die deutsche Gruppe in Israel (13. - 20. Juli 2017), in der zweiten Woche sind die isrealischen Austauschteilnehmer in Buxtehude (20. - 27. Juli 2017).

Das gegenseitige Kennenlernen in der Gruppe bei gemeinsamen Aktivitäten und vor allem der gegenseitigen Unterbringung in Gastfamilien steht bei einem Austausch im Vordergrund. Aber natürlich gehören auch tolle Ausflüge ins Programm, z.B. ans Tote Meer, nach Tel-Aviv, nach Jerusalem, an die Nordsee und nach Hamburg...

 

Interessiert?

 

-> Mehr Details zur Fahrt und Informationen zum vielseitigen Programm findet ihr auf unserer Homepage. Bewerbungen erfolgen ausschließlich online. 

 

Sa

04

Feb

2017

16. Buxtehuder Ausbildungsmesse:  Aussteller stehen fest

Zahlreiche Unternehmen, Verbände, Hochschulen, Ausbildungsbetriebe und Bildungseinrichtungen beteiligen sich als Aussteller an der 16. Buxtehuder Ausbildungsmesse am 17. März 2016. Mit dabei sind viele "Stammgäste", aber auch zahlreiche Aussteller, die in diesem Jahr erstmalig an der Ausbildungsmesse in Buxtehude teilnehmen. Durch die große Vielfalt an Ausstellern ist für jeden etwas dabei.

 

Liebe Messebesucher, nutzt die einmalige Chance, auf der Messe mit Ausbildungsbetrieben direkt in Kontakt zu treten, und nutzt den Messebesuch als Vorstellungsgespräch für einen Ausbildungsplatz. Für eine entsprechende Vorbereitung stellen wir die fertigen Messeinformationen nach und nach online. Jetzt ist das Ausstellerverzeichnis fertig geworden - natürlich mit weiterführenden Links zu den Homepages der Aussteller. -> weiter zur Messe-Homepage

Telefonnummern

Spielmobil: 0152-04933305

Sprinter: 0170-8014347

SJR-Büro (AB): 04161-2981

 

Terminhinweise

16. Buxtehuder Ausbildungsmesse

Fr., 17. März 2017

8.30 bis 13.30 Uhr

Halepaghen Schule

 

-> zur Messe-Homepage

Nächste Mitgliederversammlung

 

Mi, 29. März 2017,

19:30 Uhr

Freizeithaus Buxtehude

Youth Exchange 2017

13. Juli bis 27. Juli 2017 (Achtung: neuer Termin!)

16 bis 19 Jahre

1 Woche Israel + 1 Woche in Deutschland

 

-> zur Anmeldung