Sa

18

Mär

2017

Viele Tipps zum Start ins Berufsleben

Bei 20 Praxisvorträgen konnten sich jungen Messebesucher vertieft informieren - das wurde auch zahlreich genutzt - Foto: Kraushaar
Bei 20 Praxisvorträgen konnten sich jungen Messebesucher vertieft informieren - das wurde auch zahlreich genutzt - Foto: Kraushaar

BUXTEHUDE. Wegen der Umbauarbeiten im Schulzentrum Süd fand die Buxtehuder Ausbildungsmesse erstmalig in der Halepaghen-Schule statt. Auch bei der 16. Veranstaltung herrschte wieder großer Andrang. Etwa 1300 Besucher informierten sich an 50 Ständen über den Start ins Berufsleben.

 

Einige Aussteller hatten unentwegt zu tun. So wie die beiden Soldaten der Bundeswehr, die zur Offizierslaufbahn Rede und Antwort standen. Gefragt waren vor allem Einsätze bei der Luftwaffe oder bei der Marine, und das nicht nur wegen der schmucken Uniform von Oberleutnant zur See Malte Görlitz, der außerdem in einem halbstündigen Vortrag über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei der Bundeswehr informierte und dazu ermunterte, sich zu bewerben.

 

Die Polizei und Unternehmen wie Airbus, Chemieproduktionen, Stadtwerke, Finanzdienstleister, Elbe Klinikum, DRK, Banken und Sparkassen konnten sich über einen Mangel an Interessenten nicht beklagen. Etwas weniger frequentiert wurden die kleineren Handwerksbetriebe, obwohl auch hier der eine oder andere stehenblieb und sich über die Chancen als Schornsteinfeger oder Friseur aufklären ließ.

 

160 Bewerbungen für mittleren und höheren Dienst

Verena Lütjen von der Steuerverwaltung Niedersachsen stellte so etwas wie Schwellenangst fest: „Meistens raten die Eltern ihren Kindern dazu, nicht zum Finanzamt zu gehen, aber das sind nur Vorurteile, unser Job ist ungemein vielseitig und hochinteressant“, meint die Diplom-Finanzfachwirtin. Einige junge Leute hätten das erkannt. Im vergangenen Jahr gab es 160 Bewerbungen für den mittleren und gehobenen Dienst. „Das ist viel“, sagt die junge Finanzbeamtin, die sich wünscht, dass der Trend anhält und sich niemand von dem schlechten Image ihrer Behörde abschrecken lässt.

 

Dass der Umgang mit Geld Spaß mache, auch wenn es nicht das eigene sei, bestätigte Sebastian Mehrkens, der geradezu von seiner Arbeit in einer Buxtehuder Wirtschafts- und Steuerberatung schwärmte. Ihm habe gefallen, dass er als Azubi sofort voll einsteigen durfte und sein Aufgabengebiet sich gleich auf Buchhaltung und Controlling konzentrierte. „Bei uns braucht niemand Angst zu haben, dass er Kaffee kochen muss“, so der Mitarbeiter der WAPA, der einzigen Steuerberaterfirma, die auf der Messe vertreten war.

die drei Organisatoren: Niels Kohlhaase (JU), Alexander Krause (JU) und Achim Biesenbach (SJR) vor der Halepaghen-Schule - Foto: Kraushaar
die drei Organisatoren: Niels Kohlhaase (JU), Alexander Krause (JU) und Achim Biesenbach (SJR) vor der Halepaghen-Schule - Foto: Kraushaar

Ebenso gefragt waren verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten an Hochschulen oder im Ausland. Eine Gruppe von syrischen Flüchtlingen interessierte sich vor allem für Aufgaben im medizinischen oder IT-Bereich.

 

„Alle teilnehmenden Unternehmen sind zufrieden“, freute sich Alexander Krause. Die Chemiefirma Rolina aus Stade mache zum ersten Mal mit, alle anderen der insgesamt 56 Aussteller seien Stammkunden. Wie in den 15 Jahren zuvor kommen Schüler und Schülerinnen aus dem Landkreis Stade, aus Neu Wulmstorf, Jork und natürlich Buxtehude, was die Beliebtheit der Veranstaltung beweise.

 

„Es ist schön, zu sehen, dass heute hier viele Kontakte geknüpft werden. Das lässt hoffen, dass diese Idee, die 2002 entstand, um dem Ausbildungsmangel entgegenzuwirken, für alle Beteiligten nur Positives hervorbringt“, äußerte sich Niels Kohlhaase zuversichtlich.

 

Jedenfalls ein Grund, auch 2018 wieder eine Ausbildungsplattform anzubieten. Ob die dann wie früher im Schulzentrum Süd oder in der Halepaghenschule über die Bühne gehen wird, konnten die ehrenamtlichen Initiatoren Alexander Krause, Niels Kohlhaase von der Jungen Union und Achim Biesenbach vom Stadtjugendring noch nicht sagen. Alle drei lobten aber die gute Zusammenarbeit mit den Schulen, im Süden wie im Norden: „Wenn wir sehen, mit welcher Begeisterung wir allein Hilfe beim Aufbau erhielten, freuen wir uns schon auf die nächste Messe, egal wo.“

 

von Franziska Felsch

www.tageblatt.de 18. März 2017

Fr

10

Mär

2017

Mitgestaltung Sommerferienspaß 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir (die Stadtjugendpflege der Hansestadt Buxtehude) organisieren Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Buxtehude und Umgebung und fördern die lokale Kinder- und Jugendarbeit. Zu unserem Angebotsspektrum gehören Ferienfahrten, Kurse, Kulturveranstaltungen, Stadtteilfeste sowie auch Angebote in den Ferien mit dem Ferienspaßprogramm.

 

In den Sommerferien findet der Sommerferienspaß vom 22. Juni bis einschließlich 23. Juli 2017 für Kinder ab 8 Jahren statt.

Gerne würden wir mit Ihnen kooperieren, um die Angebotsvielfalt auszuweiten und somit möglichst viele Zielgruppen anzusprechen. Gleichzeitig erhalten Sie als Anbieter die Gelegenheit, sich selbst und die eigenen Angebote bekannter zu machen und so auch neue Mitglieder, TeilnehmerInnen und/oder InteressentInnen zu gewinnen.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie Interesse daran haben ein oder sogar mehrere Angebote in den Sommerferien anzubieten.

 

Kontaktieren Sie und doch einfach, um Rücksprache zu halten oder weitere Absprachen (Rahmenbedingungen) zu klären. Wir freuen uns auf eine Rückmeldung.

 

Das Team der Stadtjugendpflege Buxtehude

 

Stadtjugendpflege Buxtehude
Tel.: 04161 555222
Fax.: 04161 555221
E-Mail: jugendarbeit@stadt.buxtehude.de
Geschwister-Scholl-Platz 1

mehr lesen

Fr

03

Mär

2017

Aktuelle Fortbildungsangebote für Aktive der Jugendarbeit

Sa

25

Feb

2017

20 Praxisvorträge auf der Ausbildungsmesse

Der Messetermin rückt näher und nach und nach werden jetzt die fertigen Unterlagen online gestellt. Als erstes ist das Vortragsprogramm fertig geworden und steht zum Abruf bereit (s.u.). Weitere Unterlagen folgen in den nächsten Tagen.

 

Ingesamt 20 Praxisvorträge werden auf der diesjährigen Ausbildungsmesse angeboten. Im Vortragsprogramm gibt es Informationen zu konkreten Ausbildungs- und Studienangeboten direkt von den Personalern der Unternehmen selbst. Darüber hinaus werden Vorträge zu weiterführenden Schulbesuchen, Auslandsaufenthalten und Stipendien angeboten.

 

Der Besuch der Vorträge ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ein paar Minuten vor Beginn des Vortrags am Vortragsraum zu sein, ist durchaus empfehlenswert, denn die Plätze sind bei jedem Vortrag begrenzt und erfahrungsgemäß sehr begehrt.

Besucherbroschüre für die 16. Buxtehuder Ausbildungsmesse
2017 Besucherbroschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
mehr lesen

Di

21

Feb

2017

Der Jugendbus steht vor dem Aus

Jugendbus Einstein neben dem Stadtjugendring Sprinter auf dem Freizeithaus-Parkplatz - Foto: Tageblatt
Jugendbus Einstein neben dem Stadtjugendring Sprinter auf dem Freizeithaus-Parkplatz - Foto: Tageblatt

BUXTEHUDE. Optisch macht der große, gelbe, US-amerikanische Schulbus einiges her. Genutzt wurde das kultige Fahrzeug bis 2012 von der Jugendhilfe der Stadt Buxtehude für mobile Jugendarbeit – vorzugsweise in den Ortschaften.

 

Seitdem gibt es in der Jugendhilfe niemanden mehr, der einen Führerschein der notwendigen Klasse und die Qualifikation für die Jugendarbeit in sich vereint. So steht der Bus weitgehend beschäftigungslos auf dem Gelände der KVG in Buxtehude herum und kostet Geld. 2000 Euro bis 3000 Euro pro Jahr kostet der Unterhalt für das in die Jahre gekommene Fahrzeug laut Jugendpfleger Gabriel Braun. Politik und Verwaltung der Stadt waren sich nach kurzer Diskussion weitgehend einig, den Schulbus durch einen im Haushalt ohnehin vorgesehenen Sprinter mit Anhänger zu ersetzen. Außerdem wird die Verwaltung einen Vorschlag erarbeiten, was mit dem Bus passieren soll.

 

www.tageblatt.de 21.02.2017 Autor: Björn Vasel

Telefonnummern

Spielmobil: 0152-04933305

Sprinter: 0170-8014347

SJR-Büro (AB): 04161-2981

 

Terminhinweise

Nächste Mitgliederversammlung

 

Mi, 29. März 2017,

19:30 Uhr

Freizeithaus Buxtehude

Youth Exchange 2017

13. Juli bis 27. Juli 2017 (Achtung: neuer Termin!)

16 bis 19 Jahre

1 Woche Israel + 1 Woche in Deutschland

 

-> zur Anmeldung